Die Bedeutung des Reiki

Gesprochen: Ree-ki

Rei  steht für: Geist, Seele, heilig, Geheimnis, unsichtbarer Geist.
Ki   steht für: Energie, Herz, Natur, Talent, Atmosphäre und Gefühl.

Mit Reiki wird die "Universelle Lebensenergie" bezeichnet. Dies ist eine fein schwingende Energie, die allen Dingen und Lebewesen innewohnt. Menschen, Tiere und Pflanzen erhalten durch Reiki Lebensenergie, die ihre Selbstheilungskräfte aktiviert und die Abwehrkräfte stärkt.

Reiki ist universell einsetzbar, denn es passt sich dem natürlichen Bedarf eines jeden Empfängers an.

Energieblockaden im Körper können mit Reiki gemildert bzw. gelöst werden. Reiki fließt automatisch an die Stellen im Körper, wo Disharmonien bestehen.

Reiki kann auch als Ergänzung zu anderen Therapien, z.B. bei Arthritis, Schlaflosigkeit und Migräne, angewendet werden.

Die Geschichte des Reiki
Reiki wurde im 19. Jahrhundert durch den christlichen, japanischen Theologe Dr. Mikao Usui (1865 - 1929) wieder entdeckt.

Die Anwendung
übertragen wird Reiki in der Regel durch das Auflegen der Hände.
Reiki ersetzt niemals den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker. Doch sie kann die medizinische Behandlung wirkungsvoll unterstützen.